Systemanforderungen

Systemvoraussetzungen für eine Vetera Installation

Die Software Vetera nutzen Sie nach Belieben als Einzel- oder Mehrplatzanlage. Sie benötigen für den Betrieb mindestens Microsoft Windows 8, wir empfehlen Windows 10. Grundsätzlich ist Ihr System jederzeit um beliebige Arbeitsplätze erweiterbar. Bei der gleichzeitigen Nutzung von mehr als fünf Vetera-Arbeitsplätzen, empfehlen wir die Nutzung eines Microsoft Windows-Server oder Remote Desktop Dienste-Server (ehemals Terminal-Server). Für genauere Informationen kontaktieren Sie gerne unsere Experten.

Voraussetzungen Installation Einzelplatz

​Betriebssystem: ab Microsoft Windows 8. Wir empfehlen Microsoft Windows 10.

  • Prozessor (CPU): Intel Core i7 mit 3 GHz oder schneller.
  • ​Arbeitsspeicher (RAM): Mindestens 16 GB.
  • ​Freier Festplattenspeicher: Mindestens 40 GB. Wir empfehlen SSD-Speichermedien.
  • ​Datensicherungsmedien: USB- oder Netzwerk-Festplatte (NAS).
  • ​Monitor-Auflösung: Mindestens 1280×1024 px. Wir empfehlen Breitbildmonitore mit einer Auflösung von 1920×1080 px.

Voraussetzungen Installation Mehrplatzsystem

Für den Hauptarbeitsplatz ist der Einsatz einer Intel Core i7 CPU und 32 GB Arbeitsspeicher empfehlenswert. Für die Nebenarbeitsplätze gelten die gleichen Anforderungen, wie bei einer Einzelplatzinstallation. ​Zusätzlich müssen die Rechner über eine Netzwerkverbindung miteinander verbunden sein.

​Voraussetzungen Mobilstation

Für die Mobilstation (Notebook für den Hausbesuch / für die mobile Praxis) gelten die gleichen Anforderungen, wie bei einer Einzelplatzinstallation. Zusätzlich muss das Notebook über eine Netzwerk- oder Internetverbindung für die Synchronisation mit dem Hauptarbeitsplatz verfügen.

Server Voraussetzungen

Für die Installation von Vetera benötigen Sie mindestens das Betriebssystem Microsoft Windows Server 2012 oder neuer. Bitte beachten Sie, dass auf dem Server, der eine SQL-Datenbank (z.B. für Vetera) bereitstellt, nicht auch Microsoft Exchange installiert sein sollte.

Zudem benötigen Sie einen Prozessor (CPU)- mindestens Intel Xeon E3 Quadcore mit 3 GHz – und einen Arbeitsspeicher (RAM) mit mindestens 32 GB.

​Wenn Sie Windows virtualisiert betreiben möchten, ist, je nach Ihren Ausstattungswünschen, der Einsatz eines Intel Xeon E3 Hexa- oder Octacore Prozessors oder eines Dual-Prozessorsystems empfehlenswert. Das Hostsystem sollte in diesem Fall über mindestens 64 GB Arbeitsspeicher verfügen.

Auch hier empfiehlt sich die Nutzung von SSD-Speichermedien, beim Server in einem RAID-Verbund.

​Für Ihre Datensicherung denken Sie bitte an geeignete Medien wie Netzwerkfestplatten (NAS) oder, je nach Umfang, ein Disk-Array in einem Storage-Area-Network (SAN).

Für den Remote-Desktop-Dienste-Server (ehemals Terminal-Server) gelten die gleichen Anforderungen, wie für einen Standalone-Server. Zusätzlich sollten 250 MB RAM pro Vetera-Arbeitsplatz zur Verfügung stehen.